Programm 2020

Mittwoch, 18. März 2020

08:15 Uhr
Empfang / Registrierung
09:00 Uhr
Begrüssung
Referent: Matthias Böhm | Verlagsleiter und Chefredaktor SMM | Vogel Communications Group AG
09:15 Uhr
Lean Manufacturing am Beispiel der Goethe AG, Glarus mehr

Die in dritter Generation geführte Goethe AG in Glarus ist mit ihren rund 25 Mitarbeitenden eine typische KMU der MEM-Branche. Roland Goethe, Unternehmer und Inhaber der Goethe AG, hat den Anspruch, seinen Mitarbeitenden ein gutes, von gegenseitigem Respekt getragenes betriebliches Umfeld zu bieten. Aus diesen Grund ist es für die Goethe AG wichtig, über 5-S und Lean Manufacturing eine einfache, effiziente Arbeitsweise und moderne Arbeitsplätze zu schaffen.

Referent: Roland Goethe | Präsident von Swissmechanic & Inhaber der Goethe AG

Der gelernte Werkzeugmacher Roland Goethe (1959) ist Unternehmer und Inhaber der Goethe AG in Glarus. Der FDP-Politiker ist Mitglied des Landrates des Kantons Glarus. Seit 2014 amtet Roland Goethe als Präsident von Swissmechanic, dem führenden Arbeitgeberverband der KMU-MEM. Roland Goethe ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und wohnt in Glarus.

09:40 Uhr
QRM – Nachhaltiges Wachstum im «High-Mix-Low-Volume»-Umfeld mehr
Amazon und andere Unternehmen haben dafür gesorgt, dass heute jeder Kunde erwartet, die bestellte Ware sofort geliefert zu bekommen. Genau hier setzt QRM – Quick Response Manufacturing an. QRM ist eine Strategie, welche die Zeit absolut in den Fokus stellt. Und zwar nicht nur die reine Produktionszeit, sondern die gesamte Zeit ab Bestellung bis Lieferung. Dank massiven Reduzierungen der Gesamtdurchlaufzeit und damit der Lieferzeit werden gegenüber dem Wettbewerb unschlagbare Vorteile erarbeitet, die zu nachhaltigem Wachstum führen. QRM ist besonders gut im High-Mix-Low-Volume-Umfeld anwendbar.
Referent: Dr. sc. techn., Dipl. Phys. ETH, Exec. MBA David Moser | Geschäftsführender Partner, Certified Management Consultant (CMC) | Wertfabrik AG

• Experte für schlanke Prozesse und Prozessoptimierung in allen Unternehmensbereichen • Erfahrung als Geschäftsleiter und in Führungspositionen von High-Tech Unternehmen • Leitung von Produktionsabteilungen mit nachgewiesenem Erfolg in Produktivitätssteigerung und Kostensenkung • Praktische Erfahrung in Lean Manufacturing, Supply Chain Management, Projektmanagement • Erfahrung in Marketing/Sales in den Märkten Medizin, Automotive, Industrie und Consumer • Sprachen: Verhandlungssicherheit in Deutsch, Französisch und Englisch • Belastbare Führungskraft mit hoher Leistungsbereitschaft, Sozialkompetenz und Begeisterungsvermögen, geschultes analytisches Denkvermögen mit rascher Auffassungsgabe für die wesentlichen Zusammenhänge, ausgezeichneter Kommunikator

Referent: Dipl. Masch.-Ing. FH, NDS Betriebsing. FH Robert Ulrich | Geschäftsführender Partner, Certified Management Consultant (CMC) | Wertfabrik AG

• Experte für schlanke Prozesse und Prozessoptimierung in allen Unternehmensbereichen • Praktische Erfahrung in Lean Production, Lean Logistik, Lean Management, Shopfloor Ma-nagement und schlanke Auftragsabwicklung • Diverse Einsätze als Change Agent, um die Strategie und Taktik der Lean-Transformation zu planen • Belastbare Führungskraft mit hoher Leistungsbereitschaft, Sozialkompetenz und Begeiste-rungsvermögen, geschultes analytisches Denkvermögen mit rascher Auffassungsgabe für die wesentlichen Zusammenhänge, ausgezeichneter Kommunikator und Motivator • Langjährige Erfahrung als Leiter Operations in einem Elektronikunternehmen (Sensorik) • Leitung von Produktionsabteilungen mit nachgewiesenem Erfolg in Produktivitäts-steigerung und Kostensenkung • Die Erfahrung als Konstrukteur dient bei der Arbeitsplatzgestaltung • Referent an diversen ZfU-Seminaren in den Bereichen Lean Production und Shopfloor Management • Referent am ZHAW School of Engineering, ZPP Zentrum für Produkt- und Prozessentwicklung im Bereich Lean Production • Sprachen: Verhandlungssicher in Deutsch und Englisch

10:05 Uhr
«Lean» als Erfolgsfaktor der Firmenkultur mehr
Bystronic machte sich 2013 auf den anspruchsvollen Weg, «lean» zu werden. Wie viele andere Firmen zuvor, startete Bystronic damit am Schweizer Standort Niederönz im Montagebereich. Zuerst punktuell in überschaubarer Projektgrösse, dann immer mutiger und interdisziplinärer bis hin zur Verankerung von «Lean» als Business Excellence in der globalen Unternehmensstrategie. Was sind die Erfolgsfaktoren? Welche Rolle spielt «Lean» im anspruchsvollen Marktumfeld? Und was kann «Lean» als konsequente Philosophie innerhalb einer Firmenkultur bewirken?
Referent: Marco Vinanti  | Managing Director | Bystronic Laser AG

Seit 2015 ist Marco Vinanti Managing Director der Bystronic Laser AG. In dieser Funktion ist er für den Entwicklungs- und Fertigungsstandort Niederönz verantwortlich und leitet das Competence Center Cutting der Bystronic Gruppe. Davor war Marco Vinanti in den Branchen Power Tools, Medical Devices und Maschinenbau in verschiedenen Managementfunktionen tätig. Dies in den Bereichen Unternehmensführung, Product Management, Produktion, Logistik und Einkauf. Er verfügt über einen Abschluss als Ingenieur in Betriebs- & Produktionstechnik sowie über ein Diplom als Wirtschaftsingenieur mit Vertiefung in Marketingmanagement.

10:30 Uhr
Pause / Networking
11:00 Uhr
Lean Management im Projektmanagement und wie dies zur Lean-Fertigung beim Kunden führen kann mehr

GF Machining Solutions ist in der Schweiz der führende Hersteller von Werkzeugmaschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen. Das Unternehmen hat sich zu einem vollumfänglichen Komplettanbieter entwickelt mit enormer Fertigungstiefe. Die Angebot reicht von Elektroerosions-, Hochgeschwindigkeits- und Hochleistungsfräsmaschinen, über Spann- und Palettiersysteme, 3D-Lasermaschinen für Oberflächenstrukturierung. Thomas Wengi (Managing Director, GF Machining Solutions International SA) zeigt die Erfolgsstrategien des Unternehmens auf. 

Referent: Thomas Wengi | Managing Director | GF Machining Solutions International SA
11:25 Uhr
Der smarte Weg zur intelligenten Fabrik mehr
Anforderungen zur Flexibilisierung, Kundenzentrierung und Kostensenkungen der Produktion rück-ten die Smart Factory verstärkt auf die Tagesordnung von Industrieunternehmen. Die Realisierung entsprechender Konzepte erfordert neben der digitalen Vernetzung von IT und Produktionsanlagen auch eine Ausrichtung der gesamten Wertschöpfungskette, die mit einem Wandel der Unternehmenskultur einhergehen muss. AWK und Bossard zeigen gemeinsam auf, was ein erfolgreiches Smart Factory Konzept ausmacht und veranschaulichen an einem Praxisbeispiel die Implementie-rung von Teilen des Produktionsprozesses mit Bossard Smart Factory Logistics.
Referent: André Schmid | Leiter Manufacturing | AWK Group AG

André Schmid verantwortet in der AWK Group den Marktbereich Industrial Manufacturing. In dieser Funktion setzt er sich intensiv mit dem Thema «Smart Factory» und deren Umsetzung in Schweizer Industrieunternehmen auseinander. Wesentliche Erfolgsfaktoren dafür sind Innovation und Digitalstrategien, ein strukturiertes und wertschöpfendes Datenmanagement, IT- und OT-Sicherheit, Kollaboration sowie das Enablement von IT und Business. Bevor er Mitte 2018 zu AWK stiess, war André Schmid mehrere Jahre für den Industriekonzern ABB tätig. Dort verantwortete er sowohl den Aufbau einer Geschäftseinheit für kollaborative Produktionsmanagementsysteme in Brasilien als auch die globale Geschäftsentwicklung im Bereich Leitsysteme und Softwarelösungen. Durch die enge Zusammenarbeit mit grossen Endkunden aus verschiedensten Industrien erwarb er in diesen Positionen umfassendes Know-how in der Digitalisierung von Prozessen. André Schmid studierte an der ETH Zürich und promovierte zum Doktor der Elektrotechnik. Ergänzend dazu absolvierte er erfolgreich das ETH-Weiterbildungsprogramm zum MAS in Management, Technology, and Economics.

Referent: Urs Güttinger | Chief Technology Officer| Bossard

Urs Güttinger leitete 19 Jahre den Bereich Smart Factory Logistics bei der Bossard AG. In diesem florierenden Geschäftsbereich war er massgeblich an der Entwicklung und Industrialisierung der Bossard Logistiksysteme SmartBin und SmartLabel beteiligt und für den Betrieb der über 2500 Logistiksysteme weltweit verantwortlich. Weiter optimierte er das B- und C-Teile Management vieler Firmen und begleitete von Beginn weg die Entwicklung der ARIMS Plattform mit dem digitalen Cockpit und der ARIMS Mobile App. Seit dem 1. Januar 2018 ist Urs Güttinger als CTO der Bossard Gruppe für die Technologie Entwicklung verantwortlich und befasst sich mit Themen aus Industrie 4.0 wie IoT, Data Analytics, KI und Robotics.

11:50 Uhr
1Hyraulikventil, 4Baugrössen, 25Funktionen, 3500Ausführungen – 1Linie mit Losgrösse 1! mehr

Montieren Sie mit uns zusammen ein hydraulisches Sicherheitsventil. Während des Montageprozesses beleuchten wir verschiedene Methoden des klassischen Lean Management und teilen dabei unsere Erfahrungen, verweisen auf Stolpersteine, vermitteln unsere Erkenntnisse und präsentieren die Ergebnisse.

Referent: dipl. Masch,-Ing. ETH Christian Schatt  | Leiter Produktionstechnik | Bucher Hydraulics AG

Nach einem Studium zum Maschinen- und Verfahrens-Ingenieur, hatte Christian Schatt bei der Bucher Hydraulics AG Neuheim verschiedene Positionen in der Entwicklung und im Projektmanagement inne. Seit 2014 befasst er sich neben seiner Anstellung als Leiter der Produktionstechnik mit der Prozessoptimierung auf Grundlagen von Lean Assembly und Lean Logistics.

Referent: dipl El,-Ing. HTL David Steinegger  | Produktionsleiter | Bucher Hydraulics AG

Produktionsleiter Bucher Hydraulics Neuheim. Als Leiter von verschieden Produktionen habe ich mehr als 10 Jahre Erfahrung in Lean Assembly und Supply Chain Management. Mein Ausbildung als Elektroingenieur mit einem Nachdiplom in Unternehmensführung war die Basis für meine berufliche Laufbahn.

12:15 Uhr
Lunch / Network
13:30 Uhr
Auftritt Dezibelles
13:35 Uhr
STUDER – Nutzung wirtschaftlicher und technologischer Erfolgsfaktoren als weltweit agierender Werkzeugmaschinenhersteller am Werkplatz Schweiz mehr
In einer kurzen Vorstellung werden die Fritz Studer AG, ihre Tätigkeitsbereiche, Technologien und Märkte dargestellt. Es wird gezeigt wie ein weltweit tätiges Unternehmen mit hohem Exportanteil aus dem Werkplatz Schweiz heraus im globalen Wettbewerb bestehen und neue Märkte entwickeln kann. Hierbei werden sowohl Management- als auch Technologiethemen adressiert.
Referent: Daniel Renfer | Abteilungsleiter PuLs (Lean Management) | Fritz Studer AG

Nach der Lehre als Maschinenzeichner bei der Fritz Studer AG (Abschluss 2001) zog es Daniel Renfer im 2003 für zwei Jahre zu der Firma EMCH Aufzüge AG. Seit 2004 ist er wieder bei der Fritz Studer AG angestellt und war in diversen Positionen tätig. Seit 2017 ist er Abteilungsleiter PuLs (Lean Management). Zusätzliche Ausbildungen u.a. UGG Lean Six Sigma Black Belt, Wirtschaftstechniker NDS HF.

14:05 Uhr
Lean fliegt mehr
Worin liegt der Erfolg von Lean Management tatsächlich. Ist es bloss die richtige Auswahl der CNC Maschine mit Automation? Welches Umdenken gehört unbedingt dazu, damit ein «Lean» tatsächlich «fliegt». Seien Sie mit an Bord, fliegen Sie mit uns zur Destination «Lean in der Praxis» - ein Gespräch zwischen Rolf Jauch und Beat Baumgartner.

Referent: Beat Baumgartner | Geschäftsführer und Inhaber | Triag International AG

Mitgründer der Triag AG 1990 – Seit 2013 fokussiert sich die Triag International AG auf die Herstellung von modularen Spannsystemen und Mineralgusstürme für den Weltmarkt. Beat Baumgartner ist überzeugt vom Schweizer Produktionsplatz und setzt in der Praxis «Lean» um, wo immer er noch Potential entdeckt.

Referent: Rolf Jauch | Mitglied der Geschäftsleitung | Newemag AG

Seit 20 Jahren findet er zugeschnittene Lösungen im Bereich der CNC gesteuerten Fräs- und Drehmaschinen für seine Kunden. Rolf Jauch sieht sich als Sparringpartner für seine Kunden. Seine grosse Motivation ist, wenn er dem Kunden zu Prozessoptimierungen verhelfen kann.

14:05 Uhr
Produktivität und Flexibilität im Einklang mehr

Eine wesentliche Anforderung in der wirtschaftlichen Fertigung ist die Reduzierung von Nebenzeiten und damit die Optimierung der Verfügbarkeit von Maschinen „rund um die Uhr“.

Das Angebot an automatisierten Fertigungs- und Produktionszentren ist entsprechend groß. Ob Beladung des Bearbeitungszentrums von oben, über Palettenautomation oder flexible Roboterzellen - HELLER ist in der Wahl der Automatisierungslösung völlig offen, wenn es um Produktivität und Flexibilität geht.

Referent: Christoph Andris  | Gebietsvertriebsleiter Schweiz | Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

Christoph Andris hat als Polymechaniker begonnen und hat seine Ausbildung in Spaichingen absolviert. Danach folgte ein Maschinenbaustudium an der FH in Konstanz. Danach wechselte er in den Vertrieb und war für namhafte Firmen tätig. Seit 2017 ist er für Heller als Gebietsvertriebsleiter Schweiz im Einsatz.

14:35 Uhr
#EinfachEinfach mehr
Was sind die Strategische Erfolgsfaktoren im Spannungsfeld zwischen Leistungsauftrag und Innovation? Unsere Erfolgsgeschichten basieren auf Einfachheit der Prozesse, dies ermöglicht Begeisterung und Akzeptanz bei den Mitarbeitern. Dies ist Voraussetzung, um erfolgreich sein zu können.
Erfahren sie mehr zu unserer Philosophie und Herangehensweise.

Referent: Peter Dähler | Vice President Operations | Rychiger AG

Ausgebildeter und überzeugter Lean Six Sigma Black Belt mit breiter und mehrjähriger Erfahrung im internationalen Maschinenbau mit Fokus im Operations. Das Entdecken von Verschwendung, die Einbinden der Mitarbeitenden in den Problemlösungsprozess sowie die nachhaltige Verankerung sind stetige Herausforderungen und machen einen wichtigen Teil meiner täglichen Arbeit aus.

14:35 Uhr
Digitalisierung mit Hochdruck – bis 1000 bar mehr
Das Referat zeigt den Weg auf, den die Firma Eugen Seitz AG betreffend Lean, Industrie 4.0 und Digitalisierung die letzten Jahre gegangen ist.
Wie sind wir das Thema Lean angegangen, inkl. Roadmap und den daraus erworbenen Kompetenzen innerhalb der Produktion.
Auch betreffend I4.0 und Digitalisierung wird neben der Erstellung der Roadmap anhand von Beispielen aufgezeigt, wie sich die Firma über die letzten Jahre weiterentwickelt hat.

Referent: Willi Wehrli | Head of Logistics | Eugen Seitz AG

Willi Wehrli hat mit einer Lehre als Mechaniker begonnen und hat anschliessend eine Ausbildung als Wirtschaftstechniker FH abgeschlossen. Seit nun mehr als 17 Jahren ist er für die Eugen Seitz AG tätig, zu Beginn als Teamleiter Disposition und seit 2007 als Head of Logistics.

15:00 Uhr
Pause / Networking
15:30 Uhr
Auftritt Dezibelles
15:35 Uhr
Wo steht der Produktionsstandort Schweiz heute? Hochpreisinsel Schweiz? - Innovative Lösungsansätze! mehr
Worin liegt der Erfolg von MAN Energy Solutions Schweiz AG begründet? Ein Industrieunternehmen mitten in der Stadt Zürich. Was machen wir anders oder allenfalls besser? Wie können wir von den Stärken der Schweizer Industrie und vom hochstehenden Bildungsniveau profitieren? Dies besonders im Hinblick auf die "starke" Währung, einer praktischen Vollbeschäftigung und hohen gesetzlichen Regulierungsdichte. An einigen Beispielen in den Bereichen Planung, Regulierung und Supply Chain wird das Geschäftsmodell der international agierenden MAN Energy Solutions Schweiz AG erläutert.
Referent: Patrik Meli | Managing Director | MAN Energy Solutions Schweiz AG

Patrik Meli hat 1987 seine Karriere bei Sulzer-Escherwyss (heute MAN Energy Solutions) mit einer Lehre als Konstrukteur gestartet und seine Ausbildung mit einem Diplomstudium Maschinenbau sowie einem Nachdiplom als Wirtschaftsingenieur komplettiert. Seit dem Jahr 2000 bekleidet er verschiedene Führungspositionen im Unternehmen und war insbesondere als Projektdirektor für die Entwicklung des Subsea-Kompressors federführend. Seit 1. September 2019 ist Patrik Meli Managing Director der MAN Energy Solutions Schweiz AG.

16:00 Uhr
Louis Palmer; Motivational Speaker
16:45 Uhr
Auftritt Dezibelles
16:50 Uhr
Rückblick / Schlussworte
Referent: Matthias Böhm | Verlagsleiter und Chefredaktor SMM | Vogel Communications Group AG
17:00 Uhr
Apéro / Networking

Hauptsponsoren

Verbands- & Kultursponsoren

Referenten & weitere Partner